Die BII nimmt in der Saison 2019/2020 im Pokal sowie in den Futsalturnieren mit den Jahrgängen 05/06 als C-Juniorinnen teil.


U15 voller Spielfreude:

12:0 im Pokalspiel gegen FC Neukirchen-Vluyn
am 09.10.2019
Unsere U15 macht uns weiterhin uneingeschränkt Freude und erreicht mit einem fußballerischen Feuerwerk die nächste Pokalrunde.

Dabei begann das Spiel unter denkbar schlechten Vorzeichen: Schon am Montag war klar, dass für Marlene nach Verletzung ein Einsatz noch nicht in Frage kommt, bei Frieda entschieden wir uns nach zuletzt hoher Belastung für eine prophylaktische Pause. Am Spieltag mussten dann kurzfristig Merle, Cilin und Fiona absagen. Also nur 9 Spielerinnen, leere Bank statt voller Kapelle. Zu allem Überfluss hing auch noch einer unserer Trainer im Bahnverkehr fest und stieß erst 20 Minuten vor Anpfiff zum Team. Also Aufregung und Zweifel. Trotzdem machte sich das Team unter Anleitung unserer U17-2-Kapitänin Meike konzentriert warm (Meike, Danke für deinen Einsatz!). Dann Aufstellung ausgeknobelt, kurze Ansprache und los ging`s. Und wie!

Mit dem FC Neukirchen-Vluyn stellte sich eine Mannschaft der Leistungsklasse bei uns vor und so erwarteten wir ein offenes Spiel. Die Gäste dachten aber nicht daran, sondern bauten vor dem eigenen Strafraum eine vielbeinige Abwehrreihe auf, davor ein tiefstehendes Mittelfeld, vorne zwei einsame Stürmerinnen. Wir reagierten, verschoben ein bisschen unsere taktische Formation und konnten nun den Raum zwischen den gegnerischen Angreiferinnen und der massiven Abwehr beherrschen. So entwickelte sich ein einseitiges Spiel: Unsere Mädchen schnürten die Gäste tief in deren Hälfte ein und erspielten sich mit variablem Spiel Torchance um Torchance. Mal mit Dribblings über die Außen, dann mit Kombinationsspiel durch das Zentrum, mal mit Pässen in die Tiefe, dann wieder schnelle Seitenverlagerung ... Wenn ein Gegner so tief steht, ist es für unsere ballsichere Truppe kein Problem den Ball im Mittelfeld zu kontrollieren und dann mit Geduld die Lücke zu finden und zu nutzen.

Umgekehrt operierte Neukirchen-Vluyn bei eigenem Ballbesitz ausschließlich mit langen Schlägen auf zwei durchaus spielstarke Angreiferinnen. Diese konnten allerdings durch unsere schnellen Verteidigerinnen stets isoliert und dann gedoppelt werden, so dass sie nie Gefahr entfalten konnten. Alles was unsere Abwehr zuließ war ein Schuss aus 30 Metern, dem Leonie im Tor gelassen begegnen konnte.

Auf der anderen Seite konnten Monika, Jula, Hannah, Laura, Ceylin und Lilli bei gefühlt 80% Ballbesitz jeweils nach wunderbar herausgespielten Angriffen bis zur Halbzeit eine 8:0-Führung herausschießen.

Die zweite Halbzeit verlief nach dem gleichen Muster. Nur schlich sich nun angesichts der klaren Führung bei unseren Mädchen mancher leichte Fehler ein und es wurde nicht mehr entschlossen nachgesetzt. So resultierten dann aus 18 Torschüssen noch vier weitere Treffer zum 12:0 Endstand.

Nun zieht unser Team also mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg in das Pokalfinale ein. Die erste Halbzeit war hinsichtlich Spielfreude, Laufbereitschaft und Zug zum Tor purer Spass für alle mit schwarzgelbem Herzen. Dass die Mädels bei aller Lust auf Vorwärtsbewegung auch gegen den Ball nie Ihre Aufgaben vernachlässigen macht uns Trainern natürlich zusätzlich Freude. Wir wollen das Ergebnis gegen einen Gegner, der sicherlich an diesem Tag nicht sein eigentliches Potenzial gezeigt hat, nicht überbewerten. Trotzdem sollte es erlaubt sein, einfach mal ein paar Tage von diesem Fußballabend zu träumen und sich auf das Pokalfinale zu freuen.